Medienspiegel

Österreich: Elternvertreter führen Kampf gegen Gendern in Schulbüchern weiter

„Wir wollen nicht, dass hier Gehirnwäsche durchgeführt wird, um eine Ideologie durchzusetzen“ – Ministerium: Sprache schafft Wirklichkeit

Wien – Der Bundesverband der Elternvereine an mittleren und höheren Schulen (BEV) führt seinen Kampf gegen gegenderte Schulbücher weiter. Trotz extrem positiver öffentlicher Resonanz auf die im Jänner geäußerten Anliegen der Eltern leiste man im Bildungsministerium „passiven Widerstand“, so BEV-Präsident Theodor Saverschel bei einer Pressekonferenz am Freitag in Wien.

Aus diesem Grund startete der BEV die Initiative „GeGendern – Gegen Gendern in Schulbüchern“, an der sich auch Pädagogen, Schriftsteller, Sprachwissenschafter beteiligen. Politische Unterstützung kommt vom Bildungssprecher des Team Stronach, Robert Lugar.“

Zum Artikel:

http://derstandard.at/2000017007506/Elternvertreter-fuehren-Kampf-gegen-Gendern-in-Schulbuecher-weiter

Kommentar GB:

Worauf es m. E. auf diesem Feld weiterhin und überall ankommt:

Kritisieren! Ablehnen! Verweigern! Klartext reden! Laut und deutlich werden!