Frauen in Führungspositionen

„Studie zeigt: Der Fortschritt verlangsamt sich“

Von Johannes Kulms

„Das Bundesfamilienministerium hat sich das Ziel gesetzt hat, mehr Frauen in die Chefetagen und Kontrollgremien der Wirtschaft zu hieven. Wie diesbezüglich die Realität aussieht, hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung in einer Studie untersucht. Demnach hat sich der Anstieg von Frauen in Führungspositionen in den vergangenen Jahren verlangsamt.“

Zu Artikel:

http://www.deutschlandfunk.de/frauen-in-fuehrungspositionen-studie-zeigt-der-fortschritt.769.de.html?dram:article_id=324777

Kommentar GB:

Für derartige, mutmaßlich vom Minifam (frei nach George Orwell) finanzierte Auftragsforschung zwecks Propaganda ist genügend Geld da.

Man gönnt sich ja sonst auch noch einiges – seien „wir Frauen“ also weiterhin großzügig bei der feministischen Selbstbedienung…

Es geht im übrigen wieder einmal um feministischen Entrismus, diesmal in der privaten Wirtschaft …

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.