Allgemein

Die Flüchtlingsmassen wollen nicht nach Deutschland

Von Gudrun Eussner

„Hunderttausende von Flüchtlingen wollen dem Elend entkommen, sie wollen nicht in Ländern bleiben, die ihnen Sicherheit für Leib und Leben gewähren, sie wollen nicht in welches Land  der EU auch immer, sondern sie wollen nach Deutschland, das sie aus dem Worldwide Web als reiches, großzügiges Land kennen. Deutsche Politiker, die sich in ihrem eigenen Land nicht auskennen, erklären denn auch, wie jetzt Manfred Weber, „der Mann Angela Merkels im EU-Parlament“ gegenüber Jean-Jacques Mével, vom Figaro, daß Deutschland eine starke Wirtschaft habe, die Deutschen sich wohlfühlten und somit gern bereit wären zu teilen. So wäre es auch in Schweden und anderen Ländern Nordeuropas.

Doch ist er euch ein Abscheu.
Aber vielleicht verabscheut ihr ein Ding, das gut für euch ist,
und vielleicht liebt ihr ein Ding, das schlecht für euch ist;
und Allah weiß, ihr aber wisset nicht.

Die Flüchtlinge, für die Deutschland ein Paradies ist, strömen gar in Hundertschaften zu Fuß, umhängt mit Merkel-Postern, nach Westeuropa, wie Stefan Vetter in der Westdeutschen Zeitung meint, ohne zu versäumen, der ungarischen Regierung Vorhaltungen zu machen ob ihrer Flüchtlingspolitik.

Nein, nicht nach Westeuropa, gar „nach Westen“, wie’s im Link heißt, sondern sie wollen nach Deutschland, auch nicht nach Österreich, nein, das ist nur eine Station, sie wollen nach Deutschland.“

Zum Artikel:

http://eussner.blogspot.fr/2015/09/die-fluchtlingsmassen-wollen-nicht-nach.html

Kommentar GB:

Wie wir aus leidvoller historischer Erfahrung wissen, sollten Basistexte rechtzeitig gelesen und ernstgenommen werden.

Hier ist das jedoch nicht der Text, an den Sie jetzt vermutlich denken, sondern:

http://gutenberg.spiegel.de/buch/der-koran-5228/1

Jens Spahn (CDU) zur unkontrollierten und ungesteuerten Immigration und deren Problematik – erfreulich vernünftig und maßvoll:

http://www.taz.de/Jens-Spahn-zur-Fluechtlingspolitik/!5226763/

Clemens Wergin: Deutschland hat das dümmste Einwanderungsgesetz überhaupt

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article146042330/Deutschland-hat-das-duemmste-Einwanderungsgesetz-ueberhaupt.html

Es gibt doch noch den einen oder anderen Menschen, der nicht mit dem Darm denkt, sondern mit dem Hirn. Ich finde das ermutigend.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article146067881/In-diesem-Punkt-sind-Gauland-und-Lafontaine-sich-einig.html

Und hier finden sich die Zahlen, d. h. auch: die Kosten, paradox vermengt mit typisch „linker“ Unkenntnis und Naivität über den Islam:

http://www.sozialismus.de/kommentare_analysen/detail/artikel/refugees-welcome/