Medienspiegel

Wahl des Unesco-Direktors

Antisemitismus-Vorwürfe gegen Kandidaten aus Qatar

  • Aktualisiert am 12.10.2017

Wird der Qatari Hamad bin Abdulasis al-Kawari neuer Unesco-Generaldirektor? Vor den etscheidenden Wahlgängen stehen seine Chancen gut. Jetzt wird ihm Antisemitismus vorgeworfen.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/unesco-spitzenkandidat-aus-quatar-unter-antisemitismus-vorwurf-15242968.html

http://www.washingtonexaminer.com/trump-dumps-unesco-aka-the-un-erasure-slander-and-cover-up-organization/article/2637319?utm_source=Middle+East+Forum&utm_campaign=7914d6ead8-caschetta_aj_2017_10_12&utm_medium=email&utm_term=0_086cfd423c-7914d6ead8-33713645&goal=0_086cfd423c-7914d6ead8-33713645

http://www.meforum.org/6963/trump-dumps-unesco?utm_source=Middle+East+Forum&utm_campaign=7914d6ead8-caschetta_aj_2017_10_12&utm_medium=email&utm_term=0_086cfd423c-7914d6ead8-33713645&goal=0_086cfd423c-7914d6ead8-33713645

Kommentar GB:

„Wird der Qatari Hamad bin Abdulasis al-Kawari neuer Unesco-Generaldirektor?“

Noch Fragen?  –

Hierzu:

Nach USA:

Auch Israel verlässt die Unesco

Paukenschlag in Paris: Die USA und Israel machen Ernst und kehren der UN-Kulturorganisation den Rücken. Spannungen gibt es schon seit Jahren. Das hat mit der Aufnahme Palästinas in die Unesco zu tun.

https://www.gmx.net/magazine/politik/usa-israel-verlaesst-unesco-32576142

Kommentar GB:

„Aus Deutschland kam scharfe Kritik an dem US-Schritt. Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) sprach von einem „völlig falschen Signal“.

In Deutschland ist man sich in einer anti-israelischen Haltung in dieser Frage offenbar parteiübergreifend einig. Das überrascht nicht bei diesem proislamischen Herrschaftskartell.