Ausstellung in Berlin Kreuzberg ehrt muslimischen Bataclan-Mörder als heldenhaften Märtyrer

(David Berger) „Schmuck sieht es aus, das Kunsthaus Bethanien am Mariannenplatz im berüchtigten Berliner Stadtteil Kreuzberg. Wer dort die Hinweisschilder für das „Art-Center“ oder das „Kunsthaus“ liest, bekommt den Eindruck, dass hier eine seriöse Institution zuhause ist.“ (…)

Ausstellung in Berlin Kreuzberg ehrt muslimischen Bataclan-Mörder als heldenhaften Märtyrer

Kommentar GB:

Das ist nun wirklich ein Skandal!

Wer hat das mit Blick auf Planung, Finanzierung, Organisation und Ausführung zu verantworten?

Muslimische Massenmörder sind Assassinen, und als solche sind sie die Perversion dessen, was in jüdisch-christlicher Tradition unter einem Märtyrer verstanden wurde und wird.

Was glaubt man denn, was passierte, wenn ein unzensierter filmischer Mitschnitt des äußerst brutalen Bataclan-Massenmords, der gewissen historischen Dokumentarfilmen in nichts nachstünde, zur besten Sendezeit in Europa ausgestrahlt werden würde? Und gleich danach vielleicht eine nette talk show mit Maischberger und den üblichen Islamophilen?

Wie wäre es damit?