Es geht nicht um Mitmenschlichkeit!

Die neue Wachstumsdynamik durch Immigration

Was so schön klingt, Familiennachzug mit einer Narration von Menschlichkeit, Christlichkeit und dergleichen zu begründen, hat einen knallharten Kern. Es geht darum, NGOs und Sozialarbeitern größere Budgets – und zwar dauerhaft – zuzuschustern.

http://www.theeuropean.de/hans-martin-esser/13109-warum-familiennachzug