Frauenlobbyismus

„Frauenanteil in Aufsichtsräten und Vorständen wächst

Die Debatte um eine Frauenquote zeigt Wirkung: Im vergangenen Jahr sind einige Frauen in Aufsichtsräte und Vorstandsposten bei börsennotierten Unternehmen aufgerückt.

Immer mehr Managerinnen schaffen den Sprung an die Spitze: Der Frauenanteil in den Aufsichtsräten und Vorständen der größten börsennotierten Unternehmen in Deutschland ist im vergangenen Jahr gestiegen. Das stellt der neueste Women-on-Board-Index (WoB-Index) des Lobbyvereins Frauen in die Aufsichtsräte (FidAR) und des Bundesfamilienministeriums fest, der am Dienstag veröffentlicht wurde.

Lobbyistinnen beklagen den minimalen Fortschritt: „Der Zuwachs von Frauen in Führungsetagen erfolgt in homöopathischen Dosen. Knapp ein Viertel der Dax-Unternehmen ist in der Führung noch frauenfrei“, sagt Monika Schulz-Strelow, die Präsidentin von FidAR. Sie kämpft weiterhin für politische Maßnahmen.“ Siehe hierzu:

http://www.zeit.de/karriere/2013-04/frauenanteil-wirtschaft-2013

Und was tut die Bundesregierung?

„Bundesregierung wil EU-Frauenquote stoppen. Die Kanzlerin will eine EU-weite Frauenquote in Aufsichtsräten verhindern.“ Siehe hierzu:

http://www.zeit.de/karriere/2013-03/frauenquote-eu-aufsichtsrat-bundesregierung

Auch die Bäume der Oberlobbyistin Monika Schulz-Strelow wachsen nicht in den Himmel.

 

 

 

 

 

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.