Medienspiegel

FDP beharrt auf Nein zur Frauenquote

Veröffentlicht

„Der Anteil von Frauen in Aufsichtsräten soll nach dem Willen der FDP nicht gesetzlich vorgeschrieben werden – die Partei setzt weiter auf den guten Willen der Wirtschaft. Der Beschluss ist ein Kernpunkt des Wahlprogramms, das beim Parteitag in Nürnberg beschlossen wurde.

Berlin/Nürnberg – Beim Thema Mindestlohn ist die FDP dem Parteivorsitzenden Philipp Rösler gefolgt – am Samstagabend stimmten rund 57 Prozent der Delegierten beim Parteitag in Nürnberg für einen entsprechenden Antrag. „Im Einklang mit der Tarifautonomie“ sollen Möglichkeiten für weitere branchenspezifische und regionale Lohnuntergrenzen geschaffen werden.

Anders sieht es beim Thema Frauenquote in Aufsichtsräten großer Konzerne aus. Hier bleiben die Liberalen bei ihrem strikten Nein und lehnen eine gesetzliche Regelung ab. Die Partei setzt auf den guten Willen der Unternehmen, den Frauenanteil in Führungspositionen deutlich zu verbessern.“   Zum Artikel:http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fdp-parteitag-liberale-bleiben-bei-nein-zu-frauenquote-a-898176.html