Medienspiegel

„Quotenregelungen sind eine subtile Form der Frauenverachtung“

Veröffentlicht

Interview von Reinhard Jellen mit Dr. Klaus Funken (SPD) – Teil I

„Die SPD führte 1988 eine Frauenquote ein, deren zeitliche Befristung bis 2013 sie später aufhob. Damit hat sie laut ihrem ehemaligen wirtschaftspolitischen Fraktionsreferenten Klaus Funken nicht nur gegen die Verfassung verstoßen und der Demokratie geschadet, sondern auch die Entscheidungsfindung innerhalb der Partei beschädigt und damit zur Politikverdrossenheit beigetragen. Mit fatalen Folgen für die Sozialdemokraten, wie der frühere Büroleiter der Friedrich-Ebert-Stiftung in Schanghai meint.“ Siehe:http://www.heise.de/tp/artikel/37/37302/1.html