Medienspiegel

„Ich sehe keinen Fehler“

Veröffentlicht

Von Olaf Przybilla

„Das politische Schicksal der bayerischen Justizministerin ist längst auf Gedeih und Verderb mit dem Fall Mollath verknüpft. Nun hat sich Beate Merk im Landtag verteidigt. Frage um Frage prasselt auf sie ein, doch aus Sicht der CSU-Politikerin ist sie diejenige, die um Aufklärung bemüht ist. Nur ein Versäumnis räumt Merk ein.“ – Weiterlesen:

Kommentar GB: Mit Frauen in Führungspositionen wird alles besser – wie man hier sieht.

http://www.sueddeutsche.de/bayern/ministerin-merk-zum-fall-mollath-ich-sehe-keinen-fehler-1.1696722