Medienspiegel

Männerrechtler unterbinden Konferenz faschistischer Feministinnen in London

Veröffentlicht

von Arne Hoffmann – Auszüge:

„Einer heute online gegangenen Pressemitteilung britischer Männerrechtler zufolge muss die Jahresversammlung der radikalfeministischen Gruppe Radfem, die 2013 im Londoner Irish Centre stattfinden sollte, abgesagt werden. Nachdem die Männerrechtler gegen die Veranstaltung protestiert und darauf hingewiesen hatten, dass Radfem sich auch zu Gewalt als Instrument bekennt, um die eigenen politischen Interessen durchzusetzen, und darüber hinaus Eugenik für Männer befürwortet, erklärte sich das Irish Centre nicht länger zur Ausrichtung der Konferenz bereit.“

„Es ist bemerkenswert dass das, was in der britischen Presse als Anzeichen für eine „Sekte“ bewertet wird, nämlich die Stigmatisierung und Ausgrenzung von antifeministischer Kritik, in den Hochburgen der deutschen Genderszene, von der Heinrich-Böll-Stiftung bis zum Bundesforum Männer, die gängige Haltung ist. Gibt es etwas in der politischen Kultur unseres Landes, das uns zum wiederholten Male anfällig für totalitäres Denken macht?“ – Hier weiterlesen:http://genderama.blogspot.de/2013/04/mannerrechtler-unterbinden-konferenz.html