Medienspiegel

Wie wir zur Zensurgesellschaft werden

Veröffentlicht

von: Hadmut Danisch

„Ich sag’s ja immer: Bei uns ist der größte, schärfste und gefährlichste Zensor nicht der Staat, sondern die Gesellschaft selbst.

Und gerade der Feminismus betreibt das immer schlimmer, etabliert bei uns die Zensur immer stärker. In der amerikanischen, Feminismus-kritischen Literatur wird das schon sehr deutlich beschrieben, dass das dort alles auf dem sogenannten „Silencing” beruht, wo man sich nicht nur niemals Gegenargumenten oder einer inhaltlichen Auseinandersetzung stellt, und niemals – unter keinen Umständen – irgendeine feministische Behauptung nachprüft oder belegt, sondern generell sogar das Äußern von Andermeinungen unterdrückt, so dass auch andere diese Meinung nicht mehr zu hören bekommen sollen. Das greift auch bei uns um.“  Weiterlesen:http://www.danisch.de/blog/2013/06/05/wie-wir-zur-zensurgesellschaft-werden/