Geschlechterbürokratie statt Wissenschaft

von: Dr. Alexander Ulfig

Hier und in der aktuellen Novo-Printausgabe erklärt der Sozialwissenschaftler Alexander Ulfig, wieso Frauenquote und Wissenschaft nicht zusammenpassen.

Bei Stellenausschreibungen sollte die individuelle Qualifikation der Bewerber im Vordergrund stehen – und nicht ihr Geschlecht.

Weiterlesen:

http://www.novo-argumente.com/magazin.php/novo_notizen/artikel/0001432

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.