Medienspiegel

„Wozu braucht man eigentlich noch Männer?“

Veröffentlicht

von: Barbara Nolte im Interview mit Christa Müller

„Sie gab ihre Karriere auf, bekam ein Kind, pflegte Mutter und Schwiegermutter – dann ging ihr Mann Oskar Lafontaine. Christa Müller über wehrhafte Hausfrauen, das Betreuungsgeld und ihren Ärger über Feministinnen.“

„Frau Müller, zuletzt traten Sie als heftige Gegnerin der Krippenbetreuung von Kleinkindern in Erscheinung. Seit dieser Woche gibt es in Deutschland einen Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz.

Wer sein Kind in eine Krippe geben will, soll das tun. Da will ich niemandem reinreden. Ich finde nur, dass alle Eltern die 1000 Euro im Monat bekommen müssten, mit denen der Staat jeden Krippenplatz subventioniert. Dann könnten sie frei entscheiden, ob sie mit dem Geld einen Krippenplatz bezahlen wollen oder sich selbst.“ – Weiterlesen:http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/sonntag/lafontaines-ex-frau-christa-mueller-wozu-braucht-man-eigentlich-noch-maenner/8588150.html