Medienspiegel

Arglistige (?)Täuschung von Bewerbern durch die HafenCity Universität Hamburg

Veröffentlicht

Von Michael Klein und Dr. habil Heike Diefenbach

„Die zweite Runde des Professorinnenprogramms hat begonnen! Eine neue, perfide Welle der Täuschung schwappt über Deutschland. FInanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) werden landauf und landab männliche Bewerber über ihre Bewerbungschancen getäuscht und veralbert. Den entsprechenden Bewerbern entstehen Kosten für die Bewerbung, die ihnen niemand erstattet, denn sie müssen dafür herhalten, dass die perfide Form der Männerdiskriminierung, die das Professorinnenprogramm darstellt, nicht offenkundig wird. Die neuesten Beispiele hinterhältiger Diskriminierung und arglistiger Täuschung stammen von der HafenCity Universität in Hamburg.“ – Weiterlesen:

http://sciencefiles.org/2013/10/29/agrlistige-tauschung-von-bewerbern-durch-die-hafencity-universitat-hamburg/