Medienspiegel

Die totale Bankrotterklärung: Uni Freiburg schmiert Fakultäten wegen Gender

Veröffentlicht

Von Michael Klein

„Das war’s jetzt! Der Versuch, die Universitäten mit allen möglichen Mitteln zu entprofessionalisieren, zum Kindergarten und zum Auffangbecken von weiblichen Bewerbern zu machen, die es auf normalen Märkten anscheinend nicht auf Lehrstühle geschafft haben, und deshalb auf dem Market for Lemons konkurrieren müssen, und dies unter der Mimikry einer “Frauenförderung” zu tun, ist gescheitert. Er ist nicht nur gescheitert, er gleitet immer mehr aus der Halbwelt, in der er bislang situiert war, in etwas ab, was man nur als kriminelles Milieu beschreiben kann.

UniFreiburgBeides, dass der ideologische Eingriff der Staatsfeministen in die Universitäten unter der Mimikry der Frauenförderung gescheitert ist und dass er mittlerweile die Schwelle zu organisierter Kriminalität genommen zu haben scheint, belegt eine Publikation der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, auf die uns ein Stammleser hingewiesen hat, der sich in den letzten Monaten regelmäßig durch sehr gute Hinweise und einen tiefen Einblick in die Umtriebe der Staatsfeministen ausgezeichnet hat.“  – Weiterlesen:

Die totale Bankrotterklärung: Uni Freiburg schmiert Fakultäten wegen Gender