Medienspiegel

Schluss mit Wissenschaft: Universität Bayreuth dilettiert nicht nur in Marketing

Veröffentlicht

Von Michael Klein

„Wer sich auf die Startseite der Universität Bayreuth begibt, denkt, er sei im lokalen Kindergarten gelandet, begrüßt ihn doch ein Video, in dem die Kinderkrippen der Universität als besondere Leistung angepriesen werden. Das Marketing mit Kinderkrippen anstelle wissenschaftlicher Leistungen ist ein sichtbares Ergebnis des Professorinnenprogramms, jenes großangelegten Versuchs Wissenschaft und Wissenschaftler von Universitäten zu vertreiben und mit Kinderbetreuern, Sozialarbeitern und sonstigen wenig Erkenntnis produzierenden Dienstleistern zu ersetzen. Wissenschaft wird so nicht nur entprofessionalisiert, sie wird auch Infantilisiert. Gleichzeitig findet derzeit eine Form der universitären Anbiederung an die herrschende Ideologie des Staatsfeminismus statt, die einem Übelkeit verursacht und die Frage aufwirft, wann sich die erste deutsche Universität mit dem Prädikat “Wissenschaftler frei” brüsten wird.“  –  Weiterlesen:

Schluss mit Wissenschaft: Universität Bayreuth dilettiert nicht nur in Marketing