Medienspiegel

Oligarchin des Medientages: Susanne Klatten

Veröffentlicht

„Patriarchat“ – das Beispiel des Tages:

„Susanne Klatten wird »Leitfrau der Wirtschaft«. So darf sich die »Aufsteigerin des Jahres« wohl bald nennen. Den zweiten Titel vergab am Montag der Chefredakteur des Handelsblattes, Hans-Jürgen Jakobs. Den ersten stellte der (Ex-Spiegel-, Ex-SZ-)Mann in Aussicht.

Frau Klatten ist bekannt. Ihr gehört als Papas Erbin (Herbert Quandt) ein dickes Paket des BMW-Stammkapitals. Und sie sorgte auch sonst für allerlei Furore, vermehrt das Geerbte, statt es zu verprassen. Das ist soweit normal für eine Gesellschaft, in der man ganz dialektisch immer das Gute aufhebt – allerdings nicht unbedingt negiert. Und als gut gelten vor allem die Vermögen der Reichen, die »Investoren«, »Arbeitgeber« oder »Eliten« genannt werden. Was aber prädestiniert Frau Susanne für die Lobhudelei?“  – Weiterlesen:

http://www.jungewelt.de/2013/12-24/035.php?sstr=Klatten