Medienspiegel

SPD Essen missachtet eigene Quotenregelung für Frauen

Veröffentlicht

Von Frank Stenglein

„Es stimmt, die Quote ist nicht erfüllt“, räumt Essens SPD-Vorsitzender Dieter Hilser ein. „In der Praxis kommen auf der Ebene der Bezirksvertretungen Anspruch und Wirklichkeit einfach schwer zusammen.“ Andererseits, und das deutet Hilser mehr an, als dass er es offen ausspricht: Die Zahl der männlichen Platzhirsche, die auf guten Listenplätzen berücksichtigt werden wollen, ist einfach zu groß, ihr Druck im Falle einer Nicht-Berücksichtigung beträchlich.“  –  (Hervorhebung GB)  –  Weiterlesen:

http://www.derwesten.de/staedte/essen/spd-essen-missachtet-eigene-quotenregelung-fuer-frauen-id8794185.html

Zur parteiinternen Quotenregelung in der SPD lese man die Publikationen  von Dr. Klaus Funken:

http://www.heise.de/tp/artikel/39/39811/1.html

http://cuncti.net/autoren/46-kfunken

 

 

 

 

 

 

Andererseits, und das deutet Hilser mehr an, als dass er es offen ausspricht: Die Zahl der männlichen Platzhirsche, die auf guten Listenplätzen berücksichtigt werden wollen, ist einfach zu groß, ihr Druck im Falle einer Nicht-Berücksichtigung beträchlich.SPD Essen missachtet eigene Quotenregelung für Frauen | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/essen/spd-essen-missachtet-eigene-quotenregelung-fuer-frauen-id8794185.html#plx1475543636