Medienspiegel

Claudia Buch wird Bundesbank-Vize

Veröffentlicht

„Die Bundesregierung streitet darüber, wen sie an die Spitze der Bundesbank schickt. Nicht nur fachliche Qualifikation zählt – es geht vor allem auch um das richtige Parteibuch. Nun soll eine Entscheidung gefallen sein.“

„Es gehört fast nach jeder Regierungsbildung dazu: das Geschachere um die Besetzung der Bundesbank-Spitze. Diesmal geht es um den prestigeträchtigen Vize-Posten. Und einmal mehr dreht sich das politische Gefeilsche dabei weniger um Fachwissen als vielmehr um das passende Parteibuch und – diesmal auch – um die Besetzung von Top-Jobs mit Frauen.“

„Die Banken-Expertin und „Wirtschaftsweise“ Claudia Buch wird nach „Spiegel“-Informationen Vizepräsidentin der Bundesbank. Die Bundesregierung werde voraussichtlich schon an diesem Mittwoch beschließen, dass die 47-jährige bisherige Chefin des Instituts für Wirtschaftsforschung in Halle Stellvertreterin von Bundesbankpräsident Jens Weidmann werden solle, berichtet das Blatt. Eine Sprecherin des Bundesfinanzministeriums wollte am Sonntag den Bericht auf dpa-Anfrage nicht bestätigen. Die Entscheidung werde bald nach einem Gespräch mit dem Bundesbank-Vorstand fallen, hieß es.“  –  Hervorhebung: GB   –   Weiterlesen:

http://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/baldige-entscheidung-wirtschaftsweise-claudia-buch-wird-bundesbank-vize/9524224.html