Medienspiegel

Stuttgart in der Hand der Gender-Ideologen

Von Ferdinand Knauß

„Die geplante Abschaffung des eigenständigen Biologie-Unterrichts in Baden-Württemberg ist weit mehr als ein bildungspolitisches Ärgernis. Die Lehrplanreform offenbart die Macht der Gender-Ideologen. Denn die Biologie ist ihnen ein Greuel.“   –   Weiterlesen:

http://www.wiwo.de/erfolg/campus-mba/baden-wuerttemberg-will-biologie-unterricht-abschaffen-stuttgart-in-der-hand-der-gender-ideologen/9499416.html

Kommentar GB: Solange die Gender Studies nicht in einer transparenten Art und Weise auf ihre Wissenschaftlichkeit hin überprüft worden sind, und das ist m. W. bisher nie und nirgendwo geschehen, obwohl „Gender“- Lehrstühle und „Gender“- Studiengänge eingerichtet worden sind, solange kann und muss davon ausgegangen werden, dass sich bei „Gender Studies“ um  S c h a r l a t a n e r i e  handelt, und zwar eine vom Steuerzahler teuer bezahlte. Vgl. hierzu:

Günter Buchholz

http://serwiss.bib.hs-hannover.de/frontdoor/index/index/docId/405