Medienspiegel

Über Menschen ohne Datenschutz

Veröffentlicht

Von Harald Martenstein  –  Auszug:

„Jeder Mensch weiß, dass es vernünftig ist, vorsichtig zu sein, wenn Fremde an der Tür klingeln, und dass es total okay ist, wenn jemand hin und wieder Roulette spielt. Wenn diese an sich harmlosen oder vernünftigen Verhaltensweisen aber ins Maßlose übertrieben werden, spricht man von „Verfolgungswahn“ und von „Spielsucht“. Das Gleiche gilt meiner Ansicht nach für den Feminismus. Feminismus ist okay. Ab einem gewissen Maß an Übertreibung aber wird das zu einer für die Umwelt nicht ungefährlichen Geisteskrankheit. Ich fordere die Ausbildung von Fachärztinnen und Fachärzten, die das behandeln.“  –  Zum Artikel:

http://www.zeit.de/2014/07/harald-martenstein-datenschutz