Medienspiegel

Sprachfeminismus in der Sackgasse

Von Arthur Brühlmeier  –  Auszug:

Die fortwährende Betonung des biologischen Geschlechts ist lästig und entbehrlich

Kommentar GB: Es ist dies nicht nur lästig und entbehrlich, sondern auch f a l s c h; siehe hierzu die Passage :

Der grundlegende sprachwissenschaftlichen Irrtum:  –  Zum Artikel:

http://www.vds-münchen.de/fileadmin/galerie/2009-08-01__Artikel_Sprachfeminismus.pdf

und den Kommentar zum Thema:

Über Unsinn kann man nicht diskutieren

und hier noch einen, von Hadmut Danisch:

Bekloppte in Brandenburg: Brauchen wir jeden oder brauchen wir alle?

sowie:

http://diepresse.com/home/meinung/cultureclash/1578653/Gendersprache?from=suche.intern.portal

und immer noch gibt´s Leute, die nichts kapieren;  Anne Haeming schreibt:

http://www.freitag.de/autoren/der-freitag/wer-die-sprache-hat-hat-die-macht

Ganz allgemein ausgedrückt: Dummheit ist sehr, sehr hartnäckig – und leider oft unheilbar.