Medienspiegel

Der Penis für die Frau

Veröffentlicht

Eine Glosse von 

„Eine Entdeckung aus einer Höhle Brasiliens platzt in die Debatte um Geschlechterrollen: Frauen, sagen wir besser Staublaus-Weibchen, können einen Penis haben.“

Es folgen die biologischen Details – mit der Schlußpassage:

„Wohin führt uns diese Entdeckung nun? Der Mann, seines ureigensten Identitätsmerkmals beraubt, führt zwar das traurige Leben eines Samenspenders, ist aber plötzlich der von allen Seiten umworbene. Und die Frau hat zwar alle Instrumente der Unterdrückung in ihrer Hand. Sie bestimmt die Regeln des Spiels. Doch sie muss sich von Fledermauskot ernähren, was ein hoher Preis ist.

Solche Erkenntnisse kommen aus der Dunkelheit brasilianischer Höhlen. Eine Menge Gender-Sprengstoff liegt dort noch verborgen.Von den 150.000 Höhlen sind kaum zehn Prozent überhaupt entdeckt. Mit Sicherheit finden wir dort endlich Antworten, die uns weiterbringen in der Frage, wie es zwischen Mann und Frau weitergehen soll. Denn die neu entdeckte Insektenvariante ist zwar spannend, doch taugt sie höchstens als Extrem-Argument tumber Fortschrittsverweigerer, die sich in Talkshows setzen und dort verkünden, dass sie schon wüssten, wohin die ganze Mann-und-Frau-Debatte führen werde: Ins Höhlenzeitalter, ist brasilianische nämlich!“  –  Zum Artikel:

http://www.zeit.de/wissen/2014-04/penis-frau-insekten-zoologie-geschlechter