Medienspiegel

„Tussikratie“

Von Antonia Baum  – Auszug:

„Und dennoch ist dieser Wunsch sehr verständlich, und er zeigt vor allem, dass mit der Feminismusdebatte etwas nicht stimmt. Sie ist kaputt. Sie hat nicht mehr alle Tassen im Schrank. Sie muss endlich verstehen, dass es nicht den Feminismus und die Frauen gibt und dass das alles ohnehin nichts wird, wenn man nicht über die Verfasstheit unserer Ordnung, den Kapitalismus, nachdenkt. Mit den Männern am besten.“   Hervorhebung: GB; zum Artikel s. u.:

Kommentar GB: Man freut sich ja über jeden, auch den kleinsten Lernfortschritt. Dieses Buch scheint ein solcher zu sein.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/big-sister-weiss-was-gut-fuer-dich-ist-12902672.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

http://cuncti.net/streitbar/83-feministische-dichotomie-maenner-versus-frauen

http://www.brigitte.de/frauen/gesellschaft/tussikratie-feminismus-1194900/?p

 

und hier eine ausführliche Übersicht über die Rezensionen zu diesem Buch:

http://globaler-wandel.blogspot.de/2014/04/tussikratie-ich-tue-mir-so-leid.html