Medienspiegel

Falschaussage zerstörte Leben eines Tirolers

Veröffentlicht

„Drei Monate Gefängnis für eine falsche Beweisaussage klingen hart wenn man aber die Hintergründe kennt, sind sie mehr als gerechtfertigt. Eine 31-Jährige behauptete nach einem Seitensprung aus Angst vor dem eigenen Freund , dass sie vergewaltigt wurde. Die Konsequenzen für den vermeintlichen Täter waren und sind enorm der Mann hat nahezu alles verloren.“  – Zum Artikel:

http://www.krone.at/Oesterreich/Falschaussage_zerstoerte_Leben_eines_Tirolers-Familie_und_Job_weg-Story-405264