Medienspiegel

Für Chaos im Irak Verantwortlicher fragt sich, ob Gemälde noch etwas Blau vertragen könnte

Veröffentlicht

„Dallas (dpo) – George W. Bush, der 2003 einen völkerrechtswidrigen Krieg gegen den Irak vom Zaun brach und damit für das heutige Chaos zwischen Euphrat und Tigris verantwortlich ist, kann sich nicht entscheiden: Könnte das Gemälde, an dem der ehemalige Präsident derzeit im Atelier seiner Ranch in Texas arbeitet, noch etwas mehr Blau vertragen oder ist der Himmel bereits perfekt so, wie er ist? Der frühere Staatsmann hat Angst, er könnte einen fatalen Fehler begehen.“  –  Zum Artikel:

http://www.der-postillon.com/2014/06/fur-chaos-im-irak-verantwortlicher.html