Medienspiegel

Quoten-Professorinnen

Von Hadmut Danisch

„Die FAZ schreibt über den Skandal an der Humboldt-Universität, die lieber auf die Berufung eines Mathematik-Professors verzichtet hat, als den besten (männlichen) Bewerber einzustellen.

Und die FAZ zieht die richtige Schlussfolgerung: Die HU brauchte gar keinen Mathe-Professor, die Stelle war überflüssig. Auffallend, wie häufig Quotenfrauen auf überflüssige Professuren kommen und sich um alles, nur nicht um ihr Fach kümmern – weil sie nicht gebraucht werden. Erinnert mich an die Quotentante, die vom Bundesverfassungsgericht direkt in den Daimler-Vorstand gewechselt ist. Der hat man auch nichts wichtiges, sondern so eine neu geschaffene Orchideen-Stelle „Ethik” gegeben, wo es völlig egal ist, was sie macht und ob sie morgens kommt oder weg bleibt – Hauptsache sie stört den Betrieb nicht.“   –   Zum Artikel:

http://www.danisch.de/blog/2014/06/29/eat-your-own-dog-food-quoten-professorinnen/