Medienspiegel

Teilzeit bringt Männern geringeren Stundenlohn

Veröffentlicht

Erschienen in der WirtschaftsWoche

„Wer in Teilzeitstellen arbeitet, bekommt häufig auch einen niedrigeren Stundenlohn als die Vollzeit-Kollegen.

Eine neue Studie zeigt: Besonders stark trifft das Männer.

Wer Teilzeit arbeitet, verdient weniger als die Vollzeit-Kollegen. Aber wie groß ist der Unterschied, im Fachjargon: „part-time pay penalty„, wirklich?

Einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung zufolge gibt es hier deutliche Unterschiede zwischen den Geschlechtern – nur dass diesmal die Männer schlechter dran sind als die Frauen. In der Studie werden Stundenlöhne von Teilzeit- und vollbeschäftigten Arbeitnehmern verglichen. Die Studie beruht auf den Daten des Deutschen Sozioökonomischen Panels und untersucht die Einkommensverhältnisse von mehr als 7.000 Beschäftigten aus den Jahren 1984 bis 2010.

Resultat: Männer verlieren deutlich mehr als Frauen, wenn sie auf eine Teilzeitstelle umsteigen. Sie büßen im Durchschnitt rund zehn Prozent ihres Lohns ein. Für Frauen ist dagegen kein Unterschied feststellbar.“   Hervorhebung: GB   –   Zum Artikel:

http://www.zeit.de/karriere/beruf/2014-06/teilzeit-maenner-einkommen