Das Elterngeld ist unsozial und ineffektiv

Von Birgit Kelle   –   Auszug:

„Das Elterngeld, als familienpolitisches Vorzeigeprogramm einst von Ursula von der Leyen eingeführt, sollte einen Babyboom auslösen und Familien nach der Geburt eines Kindes finanziell unterstützen. Kinder kriegen soll man sich ja leisten können. Faktisch haben wir nun nach einigen Jahren die Ergebnisse dieses Steuerungselementes und siehe da: Grandios gescheitert. Zwar nehmen Eltern gerne Elterngeld – warum auch nicht – sie bekommen aber im Schnitt nur noch ein Kind.“  –  Zum Artikel:

http://www.theeuropean.de/birgit-kelle/8751-das-elterngeld-in-der-gender-pay-gap-falle

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.