Medienspiegel

„Gender“ pay gap

Von Sarah J. Tschernigow

„Arm, aber sexy“

„Einer schmächtig, der andere wie Herkules: Die Männermodels Franz Joseph und Philip Deml sind gut gebucht.

Doch reich werden beide allein mit Laufstegjobs nicht. Für einen Einsatz gibt es oft nur 150 Euro.“   –   Zu Artikel:

http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/model-als-job-maenner-praesentieren-mode-auf-der-fashion-week-berlin-a-980937.html

Kommentar GB:

Für dieses Fallbeispiel als Illustration einer bis zum Schwachsinn ausgewalzten gender pay gap – Lüge ist zu danken.

Und es ist ein interessanter Beitrag zu der hysterischen Sexismus – Kampagne. Mal sehen ob es jetzt auch einen #Aufschrei gibt. Wohl kaum.

Männer sind eher selten Hysteriker. Aber stellen Sie sich vor, „Arm, aber sexy“ würde sich (z. B.) auf junge philippinische Frauen beziehen…