Medienspiegel

Sind gleichgeschlechtliche Eltern doch nicht die perfekte Familie?

Veröffentlicht

Von Michael Klein

„In der letzten Woche ging eine australische Studie durch die Presse: Children of same sex couples are happier and healthier than peers” so titelte die Washington Post. Gay Parents, so weiß man bei der Daily Mail have healthier and less argumentative children. Der University Herald schreibt, “children raised by homosexual parents are healthier”.

In Deutschland hat die Meldung bislang noch keinen wesentlichen Niederschlag gefunden, wenn man einmal von einem Bericht auf Queer.de absieht – dazu später.

BMCDie zitierten Meldungen erwecken alle den Anschein, Kinder, die von gleichgeschlechtlichen Eltern aufgezogen werden, seien gesündern als, ja, wer eigentlich, die Vergleichgsgruppe fehlt in der Regel, so dass man gezwungen ist anzunehmen, dass alle Kinder heterosexueller Eltern gemeint sind, sogenannte intake Familien, Alleinerziehende, das ganze Spektrum der Möglichkeiten, das heterosexuelle familiäre Arrangements eben annehmen können.“   –   Zum Artikel:

 

http://sciencefiles.org/2014/07/14/sind-gleichgeschlechtliche-eltern-doch-nicht-die-perfekte-familie/