Medienspiegel

Von Versteinerungen und der Angst vorm Tanzen – Zu Robert Claus‘ „Maskulismus“

Veröffentlicht

Von Lucas Schoppe

„Robert Claus‘ Text Maskulismus. Antifeminismus zwischen vermeintlicher Salonfähigkeit und unverhohlenem Frauenhass, den er gerade für die SPD-nahe Friedrich Ebert Stiftung veröffentlicht hat, ist ein Kunstwerk. Wie in vielen literarischen Werken ist auch hier der ganze Inhalt eigentlich schon in den ersten Zeilen enthalten – so dass der aufmerksame Leser sich den Rest eigentlich sparen könnte.   –  Ich habe trotzdem alles gelesen.“   –   Zum Artikel:

http://man-tau.blogspot.de/