Medienspiegel

493 Spione nach Forderung, alle Agenten aufzudecken, durch Lachanfälle enttarnt

Veröffentlicht

„Berlin, Washington, Moskau, Peking (dpo) – Die Forderung der Bundesregierung an alle ausländischen Botschaften, sämtliche in Deutschland stationierten Geheimagenten zu benennen, trägt bereits Früchte: Knapp 500 Botschaftsmitarbeiter konnten seitdem als Spione enttarnt werden. Aufgefallen seien die mutmaßlichen Geheimdienstvertreter laut Regierungssprecher Steffen Seibert „durch schallendes Gelächter, das zum Teil noch in der mehrere 100 Meter entfernten BND-Zentrale in Berlin-Lichterfelde zu hören war“.“

http://www.der-postillon.com/2014/08/493-spione-nach-forderung-alle-agenten.html