Allgemein

Spielzeug für Jungen und Mädchen

Von Christina Waechter

„Lego gibt es jetzt auch mit weiblichen Wissenschaftlern und das Web schreit: Hurra! Doch solche Aktionen ändern nichts am grundsätzlichen Problem.

Die Spiele-Industrie gibt Kindern das, was sie wollen: Glitzerpink und Totenköpfe.“  –  Zum Artikel:

 http://www.sueddeutsche.de/leben/geschlechtesspezifische-spielsachen-drei-gegen-das-glitzerpink-heer-1.2084057

Kommentar GB:

Wir haben offensichtlich schwerwiegende Probleme, aber auf höchstem Luxus- und zugleich auf höchstem Irrelevanzniveau.

Für die Lösung solcher Probleme haben wir den Feminismus und speziell die Gender Studies. Und wer bezahlt das alles? Unter anderem Sie, verehrter Leser.