Medienspiegel

Was Gender und Gender-Mainstreaming mit Dekadenz zu tun haben

Veröffentlicht

Von Michael Klonovsky   –   Auszug:

„In ihrem Kern dient die Gender-Idee dazu, Frauen exklusive Karrierechancen zu eröffnen, und sei es nur als Professorin für Gender-Studies; außerdem sollen homosexuelle Lebensgemeinschaften heterosexuellen rechtlich gleichgestellt werden. Dieser radikale Subjektivismus kennt keinen Generationenvertrag mehr, sondern nur mehr noch die sexuelle Selbstverwirklichung. Tatsächlich ist die Gender-Ideologie eine Form des Heile-Welt-Kitsches mit dem Wunsch nach individueller Rundumbefriedigung..“  –  Zum Artikel:

http://www.michael-klonovsky.de/artikel/item/132-ein-nagel-im-sarg-des-westlichen-menschen