Medienspiegel

Das Gender-Paradoxon

Veröffentlicht

Fazit:

„Wir wünschen Politikern und Medien, sich diesem „Gender-Paradoxon“ zu stellen. Um trag­fä­hi­ge, verfassungskonforme Lösungen zu finden, ist eine Abkehr von der Betrachtung in sta­tis­ti­schen Ge­schlech­terkollektiven erforderlich. Stattdessen muss der Blick auf die aktuelle Situa­tion im in­di­vi­du­ellen Lebensverlauf gerichtet werden, in der sich eine bestimmte Teilgruppe befindet – un­ab­hän­gig vom Geschlecht.“

http://www.forum-inklusion.eu/gender-paradoxon.html

http://www.forum-inklusion.eu/