Medienspiegel

EHEMANNZIPATION

Arndt führt ein Männergespräch mit Arne Hoffmann

„Sind Frauen bessere Menschen?“ – so heißt Arne Hoffmanns wohl bekanntestes Buch. Viele würden diese Frage umstandslos mit Ja beantworten. Ist es etwa nicht gesichertes Wissen, dass Männer destruktive Kriegstreiber, Umweltzerstörer, Finanzkrisen-Verursacher und Frauenquäler sind? Nicht umsonst ist doch die Frauenquote im Knast so niedrig, oder? Hoffmann machte sich mit wissenschaftlicher Akribie daran, alle Gut-böse-Klischees zu entlarven, die sich im Laufe der letzten 200 Jahre verfestigt haben. Mittlerweile gilt sein 2001 erschienenes Werk als „Bibel der Männerrechtler“. Insgesamt kommt der Autor auf rund 50 Bände, die meisten über Liebeslust und Geschlechterfrust. Warum ist der Mann dann nicht bekannter? Ich wollte der Sache nachgehen, habe ihn angerufen – und am anderen Ende der Leitung einen gelassenen Menschen angetroffen, der die Kraft der Argumente liebt.“   –   Zum Interview:

http://www.stadtgefluester-muenster.de/interview/arne-hoffmann/