Medienspiegel

Die Gewalt der vierten Gewalt

Von Lucas Schoppe  –  Auszug:

„Wie stellt die Presse Menschen dar, die an Geschlechterdebatten ohne die Selbstverpflichtung auf gewohnte Deutungsmuster – „Patriarchat“, Männerherrschaft, Frauenunterdrückung – teilnehmen möchten? Für Männerrechtler, Feminismuskritiker, Väterrechtler, MHRAs (Men’s Human Rights Activists) gibt es dabei vorerst drei erlaubte Kategorien: Sie sind lächerlich, sie sind bedrohlich, oder sie sind beides.“  –

http://man-tau.blogspot.de/2014/10/die-gewalt-der-vierten-gewalt-ein.html