Familien-Politik in der Kritik

„Ausschließlich im Interesse der Wirtschaft“

„Der Präsident des Deutschen Familienverbandes, Klaus Zeh, hat die Familienpolitik der derzeitigen Bundesregierung scharf kritisiert.

In einem Beitrag für das Nachrichtenmagazin „Focus“ schreibt Zeh, „eine Familienpolitik, die vorrangig oder gar ausschließlich die Interessen der Wirtschaft im Blick hat und eine volle Erwerbstätigkeit beider Eltern propagiert“ möge modern wirken und „im Mainstream“ liegen.“   –   Zum Artikel:

http://www.huffingtonpost.de/2014/10/05/familienpolitik-kritik-wirtschaft_n_5933896.html?utm_hp_ref=germany

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.