Medienspiegel

Kleine Linkliste zur strukturellen Benachteiligung von Frauen in diesem Lande

Veröffentlicht

Vom Stadtfuchs

„Diese Liste [link s. u.;  GB] ist nur eine müde Auswahl und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Was in dieser Liste noch nicht aufgeführt ist, sind

  • ca 2000 Frauenbeauftragte in deutschen Gemeinden, jeweils mit unterschiedliche großen Mitarbeiterstäben, schätzungsweise etwa 10.000 Personen
  • ca 150 Lehrstühle mit “Gender-Studies”-Denomination, vulgo: Frauenförderung fördernde Frauenforschungslehrstühle, jeweils mit unterschiedlich großen Mitarbeiterstäben, schätzungsweise etwa 5.000 Personen
  • einige hundert Frauenbeiräte deutscher Gemeinden, die für’s Kaffeetrinken mehr oder weniger hohen Sitzungspauschalen kassieren
  • wohl um die tausend Mitarbeiter der Familien- und Frauenministerien auf Landes- und Bundesebene, die dezidiert Frauenförderungsthemen zu bearbeiten haben
  • einige hundert Frauenbeauftragte an deutschen Universitäten und Hochschulen, jeweils mit unterschiedliche großen Mitarbeiterstäben
  • einige hundert Frauenbeiräte an deutschen Universitäten und Hochschulen sowie ebendort- einige zig Asta-Pöstchen im Bereich Frauen, Lesben, und Gender.“

http://stadtfuchsensbau.wordpress.com/2014/10/01/kleine-linkliste/