Medienspiegel

Über den Literaturnobelpreis

Von Nils Pickert

Feminist, der meint:

„Neben der Tatsache, dass ziemlich viele Leute über lange Jahre ziemlich gute beziehungsweise einflussreiche Literatur schreiben, die man für preiswürdig halten kann, gibt es noch andere, mehr oder weniger gute Gründe, den einen oder die andere auszuzeichnen.“ (…) Darunter:

„2. Geschlechterfrage: Seit den 90er-Jahren arbeitet die Schwedische Akademie daran, großartiger Literatur von Frauen gerechter zu werden. Mit dem Erfolg, dass man die Anzahl der männlichen Gewinner inzwischen auf unter 90 Prozent drücken konnte.“ 

http://www.theeuropean.de/nils-pickert/9084-die-politik-des-literaturnobelpreises

Französischer Schrifsteller Patrick Modiano erhält Literaturnobelpreis

http://www.huffingtonpost.de/2014/10/09/literaturnobelpreis-2014-_n_5957516.html?utm_hp_ref=germany