Medienspiegel

Ihr Forum: Wird die Frauenquote in der großen Koalition zu sehr verwässert?

Veröffentlicht

„Die CSU will die eigentlich im Koalitionsvertrag festgezurrten Rahmenbedingungen zur Frauenquote aufweichen. Aber welchen Nutzen hat die Frauenquote noch, wenn selbst elementarste Maßnahmen wie die 30% Regel für den Aufsichtsrat nur bedingt gelten?

„Weder Familienministerin Manuela Schwesig noch Justizminister Heiko Maas (beide SPD) wollen den von der CSU geforderten Änderungen an der Frauenquote zustimmen.“   –   Zum Artikel

http://www.sueddeutsche.de/politik/ihr-forum-wird-die-frauenquote-in-der-grossen-koalition-zu-sehr-verwaessert-1.2234818

Kommentar BB:

Uneinsichtige Minister (wen wundert´s?) versus einsichtige Kommentatoren in der SZ. Ich wiederhole immer wieder gerne:

Frauenquoten sind als Ausdruck des Proporzprinzips prinzipiell falsch und außerdem in jeder Form klar verfassungswidrig.

Aber sagen das mal den beiden Ministern, darunter wenigstens einer, der das wissen sollte, nämlich der Minister der Justiz, Heiko Maas. Tja, Herr Maas…