Medienspiegel

Räuberinnen – Rhetorik

Veröffentlicht

Von Günter Buchholz

„Anne Wizorek hat einen ebenso meinungsstarken wie begründungsschwachen Artikel geschrieben, der erstaunlicherweise von „Cicero“ veröffentlicht wurde. Warum erstaunlicherweise? Nun weil es sich leicht erkennbar um feministische Rhetorik handelt, um moralisch überhöhte frauenpolitische Propaganda.

Wie immer geht es darum, zusätzliche Privilegien und Subventionen für Frauen, hier für ambitionierte Frauen der oberen Mittelschicht, nicht zuletzt für ehemalige Politikerinnen, durchzusetzen, die dann Zug um Zug immer mehr top down erweitert werden sollen, selbstverständlich zu Lasten der Männer.

Das ist zwar grundgesetzwidrig, aber was soll´s, da sind wir doch großzügig als Feministin. Diese Haltung ist Ausdruck einer feministischen Verteilungspolitik, die rosinenpickerisch nur die lukrativen, daher von Frauen begehrten Positionen als Verteilungsmasse bzw. als Beute und nicht als Resultat von Qualifikation und Leistung in Verbindung mit entsprechender Verantwortung begreift.“   –   Zum Artikel:

http://www.huffingtonpost.de/guenter-buchholz/raeuberinnen-rhetorik_b_6293070.html