Medienspiegel

Der Teufel ist blond

AfD und Pegida bei Jauch

„Der Teufel ist da. Er sieht so aus, wie er auszusehen hat, nämlich schwarz. Komisch nur, dass er eine Frau ist, und blond und einen Zopf trägt. Darf der das, der Teufel? Was sagen die Frauenbeauftragten der ARD dazu? Und sie nimmt für sich in Anspruch, eine „ganz normale Frau aus dem Volk“ zu sein; sie ist aus dem Berufsstand der Freiberufler und drei Kinder hat sie auch. Also so was. Solche Menschen in einer Talkshow? Das ist neu.

Jedenfalls war Katrin Oertel, eine Pegida-Organisatorin bei Jauch. Und wie das so ist mit einem Teufel, auch wenn er blond ist und eine Frau, er bringt alles durcheinander.“  –

Zum Artikel:

http://www.rolandtichy.de/allgemein/afd-und-pegida-bei-jauch-der-teufel-ist-blond/

Kommentar GB:

Bitte erwarten Sie von mir jetzt keinen Blondinen-Witz! –

Nun ja. Es hat schon hochgradig komische Züge, wenn man täglich sieht und hört, wie sich Medien- und Parteivertreter winden, um ihren offensichtlichen Realitätsverlust als höhere Einsicht zu retten. Und um dann, unter zeitweiligem Verlust der Selbstbeherrschung, noch arrogante Belehrungen auszuteilen. Aber Selbsterkenntnis ist eben schwer, und Selbstkritik ist besonders schwer. Das muß man schon berücksichtigen, meinen Sie nicht?