Aktionen

I had a dream

Veröffentlicht

Von Michael Klein  –  Auszug

Kommentar GB:

Es geht um die Deutsche Gesellschaft für Soziologie, es geht um die Soziologie als Wissenschaft, und es geht um die Personen, die an Hochschulen  Soziologie betreiben. Und es geht um Misstände, Rückgrad und Widerstand, an dem Sie als Leser sich beteiligen können.

Wie: Bitte lesen Sie hierzu, am besten ausführlich:

http://sciencefiles.org/2015/01/28/i-had-a-dream/

oder den Auszug des Textes von MK:

„Im folgenden haben wir zwei Textbausteine erstellt.

Textbaustein 1 enthält die eMail-Adressen der Professoren, bei denen der oben beschriebene Fehlschluss das längst fällige Coming-Out verhindert.

Textbaustein 2 enthält den eMail-Text mit den Fragen, die wir von den entsprechenden Professoren beantwortet haben wollen. Wie sich Stammleser erinnern werden: Es geht darum, dass eine Untersuchung nachgewiesen hat, dass männliche Bewerber auf einen Lehrstuhl in der Soziologie diskriminiert werden. Wir verlangen einfach nur eine Stellungnahme von den Positionsinhabern, die den Vorstand der deutschen Gesellschaft für Soziologie besetzen.

Die Therapie besteht nun darin, so viele wie nur möglich eMails mit dem Bausteintext von oben, an die Positionsinhaber zu schicken, um sie von ihrer irrigen Vorstellung, sie seien zu wichtig, als dass sie sich mit berechtigten Fragen von außen auseinander setzen müssten, zu heilen.

Hier die Cut und Paste-Textbausteine“:   –  Zum Artikel:

http://sciencefiles.org/2015/01/28/i-had-a-dream/