Medienspiegel

Über die Frage, wer und was zu Deutschland gehört

Veröffentlicht

Von Harald Martenstein

„Meine Mutter rief an. Ich hätte da in so einer Kolumne den Kapitalismus verteidigt, ob ich das ernst meinen würde. Ich könne das unmöglich ernst meinen, das sei sicher Ironie gewesen. Ich sagte, na ja, also, und sie fragte, ob ich denn nicht die Kommentare im Internet gelesen hätte. Ob ich keine Angst hätte. Ich sagte, also, na ja, und sie sagte, du provozierst die Menschen, merkst du das nicht? Vielleicht ist sogar etwas dran, vielleicht ist wirklich nicht alles schlecht am Kapitalismus, aber muss man das unbedingt schreiben? Die Leute sind wütend. Sahra Wagenknecht ist doch eine wunderbare Frau. Ja, sagte ich, Sahra Wagenknecht, die ist natürlich toll.“   –  Zum Artikel:

http://www.zeit.de/zeit-magazin/2015/07/harald-martenstein-kapitalismus-kritik

http://www.zeit.de/zeit-magazin/2015/01/harald-martenstein-kapitalismus

Kommentar GB:

Köstlich. Einfach köstlich!