Die privilegierte Frau

Von Michael Schoenenberger

Rentenreform

„Frauen und Männer sollen mit 65 Jahren pensioniert werden. So will es die Rentenreform des Bundesrats. Ein Teil der Frauen protestiert lauthals dagegen. Der Bund hebt hervor, welche Vorteile die Reform gerade den Frauen bringt.

Lohngleichheit und Frauenquoten beherrschen derzeit den Diskurs über die Gleichberechtigung von Männern und Frauen. Kaum zu reden geben Bereiche, in welchen das männliche Geschlecht im Nachteil ist: So ist eine Wehrpflicht für Frauen in der Schweiz ein Tabuthema, die Feminisierung der Grundschule nimmt man hin, und die überproportionale Vertretung von Frauen bei der Matura und an Hochschulen scheint eine Selbstverständlichkeit zu sein. Eine weitere offensichtliche Ungleichbehandlung der Männer soll nun mit der Reform der Altersvorsorge aus der Welt geschafft werden: Durch die Anhebung des Frauenrentenalters auf 65 Jahre würden die Geschlechter beim Renteneintritt gleichgestellt. Doch dagegen läuft ein Teil der Frauen Sturm.“   – (Hervorhebung: GB)

Zum Artikel:

http://www.nzz.ch/schweiz/die-privilegierte-frau-1.18501040