Medienspiegel

Frauen sind nicht entscheidend für den Unternehmenserfolg

„Eine Studie zeigt: auf die Frauenquote kommt’s nicht an. Erfolgreiche Unternehmen haben Aufsichtsgremien, die sich mehr oder weniger einmischen, jedenfalls aber nicht allzu oft tagen.

Wien. Der Frauenanteil in Aufsichtsräten ist nicht entscheidend dafür, ob ein Unternehmen erfolgreich oder nicht erfolgreich ist, so eines der Ergebnisse einer Studie der WU-Wien. Demnach lassen sich zwei Typen von Aufsichtsgremien erfolgreicher Unternehmen unterscheiden: jene mit hohem strategischen Einfluss und jene mit hoher Vergütung. Gemeinsam ist ihnen eine nicht zu hohe Aktivität.“  –  Zum Artikel:

http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/newsletter/4670223/Frauen-sind-nicht-entscheidend-fur-den-Unternehmenserfolg

Kommentar GB:

Aus betriebswirtschaftlich-abstrakter Sicht ist es prinzipiell einerlei, wie sich das Personal zusammensetzt, wenn es nur die gewünschte Eigenkapitalrentabilität erwirtschaftet. Die betriebswirtschaftlliche Logik ist gegenüber solche Fragen wie der nach der Zusammensetzung des Personals neutral und indifferent, solange das betriebswirtschaftliche Ergebnis davon nicht berührt wird.

Und das wird in der gesamten, von interessierter Seite vorangetriebenen Diversity-Kampagne absichtsvoll verkannt.