Die SPD, die Dummen und das Internet

Von Hadmut Danisch

„Oh, ich armer alter Mann.

Ich war auf einer Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung (SPD) und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (auch SPD). [Nachtrag]

Ich war heute bei der Veranstaltung „Wessen Internet? Geschlechterverhältnisse und Gender-Debatten im Netz” in der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Oder genauer gesagt: Ich war nur die erste Stunde, bis 11 Uhr da. Die Veranstaltung fand von 10 bis 18 Uhr statt.

Das Problem ist nämlich: Ich gehöre zu dem bemitleidenswerten Teil der Bevölkerung, der nicht nur seinen eigenen Lebensunterhalt, sondern über Steuern auch den anderer erarbeiten muss. Ich kann nicht einfach mal so irgendwo einen Tag hingehen.

Der Saal war voll, weit, weit überwiegend Frauen.“ 

http://www.danisch.de/blog/2015/04/22/die-spd-die-dummen-und-das-internet/

Man lese den bezüglich der beteiligten Leute recht aufschlußreichen Flyer:

http://www.fes.de/forumpug/inhalt/documents/FlyerWessenInternet.pdf

und

http://www.horizont.net/marketing/nachrichten/Wahlkampagnen-Kornberger–Partner-spricht-von-Ideenklau-116307

Kommentar GB:

So, genau so muß man das machen, wenn die SPD zügig unter 20% bringen will. Macht nur weiter so, Genossinnen und Genossen. Nur zu…